Brandgefahren in der Weihnachtszeit

Zur Weihnachtszeit gehört auch Licht von echten Kerzen an Adventskränzen, am Tannenbaum oder auch als einzelnes Licht auf dem Wohnzimmertisch.

Doch damit ist leider auch eine erhöhte Brandgefahr in Wohnräumen verbunden.

Damit wir sie in der Weihnachtszeit nicht zuhause besuchen müssen, haben wir im Folgenden einige Hinweise für Sie zusammen gestellt.

Oftmals wird die Temperatur von Kerzenflammen unterschätzt, die Flamme kann eine Temperatur von ca. 750 °C entwickeln und auch eine sehr hohe Strahlungswärme erzeugen. Dies kann dazu führen, dass sich Gegenstände auch noch im Abstand von einigen Zentimetern entzünden können.

Daher haben wir nun einige Tipps für Sie, damit sie die Advents- und Weihnachtszeit genießen können und Entstehen von Bränden verhindern:

  •   - Kerzen niemals unbeaufsichtigt in Räumen zurücklassen (auch nicht nur kurz!)
  •   - Kerzen nur in standfesten Kerzenständern benutzen.
  •   - Bewusst auf die Umgebung beim Aufstellen von Kerzen achten. Abstand zu leicht brennbaren Gegenständen halten (Gardinen, Vorhänge, trockene Tannenadeln usw.). Auch auf eine feuerfeste Unterlage achten!
  •   - Kerzen in Adventskränzen nicht vollständig abrennen lassen, sondern rechtzeitig löschen (trockenes Tannengrün ist sehr leicht entzündlich).
  •   - Wunderkerzen nie in der Nähe von Weihnachtsbäumen abbrennen und glühende  Reste sorgfältig  entsorgen.
  •   - Beim Tannenbaum echte Kerzen immer senkrecht befestigen und auch genügend Abstand zu den Zeigen halten. Die Kerzen immer von hinten nach vorn und von oben nach unten anzünden (löschen Sie die Kerzen in umgekehrter Reihenfolge).
  •   - Auf einen festen und stabilen Stand des Weihnachtsbaumes achten!
  •   - Wenn echte Kerzen verwandt werden immer ein geeignetes Löschmittel vorhalten (einen Eimer Wasser oder einen Feuerlöscher).
  •   - Möglichst nur frischgebundene Adventsgestecke und frisch geschlagene Weihnachtsbäume kaufen. Weihnachtsbäume möglichst bis zum Weihnachtsfest im Freien lagern.
  •   - Feuerzeuge und Streichhölzer sollten für Kinder unerreichbar sein.
  •   - Kinder über die Gefahren von Feuer aufklären und auch über das richtige Verhalten im Brandfall informieren (z.B. Notruf).

Es können allerdings auch von elektrischen Lichterketten Gefahren ausgehen:

  •   - Vor Inbetriebnahme Anschlüsse und Kabel sorgfältig kontrollieren. Bei Schäden die Kette nicht mehr benutzen, es besteht die Gefahr eines Kurzschlusses.
  •   - Vorgaben des Herstellers beachten (Lichterketten für den Innenbereich gehören beispielsweise nicht nach draußen).
  •   - Nur sicherheitsgeprüfte elektrische Lichterketten aus dem Fachhandel (keine Eigenkonstruktionen) verwenden).