Verabschiedung des stellv. Gemeindebrandmeisters Stefan Ostermann

12 Jahre war Stefan Ostermann nicht nur der Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Melbeck, sondern gleichzeitig auch stellvertretender Gemeindebrandmeister der Samtgemeindefeuerwehr Ilmenau.

Diese Ära ist nun zu ende. Ab dem 01.04.2017 wird Stefan Ostermann den Posten des stellvertretenden Gemeindebrandmeisters nicht mehr ausüben. Dies ist das Ergebnis der Wahl zum stellvertretenden Gemeindebrandmeister von vor einigen Wochen.

Am gestrigen Donnerstagabend des 30.03.2017 haben wir unseren stellvertretenden Gemeindebrandmeister mit einem Apell am Feuerwehrhaus Melbeck verabschiedet. Anwesend waren unter anderem der Kreisbrandmeister, Vertreter des Rats und der Verwaltung und die Gemeindebrandmeister aus den umliegenden Gemeinden Amelinghausen, Gellersen und Ostheide.

In der Position als stellvertretender Gemeindebrandmeister hat Stefan Ostermann nicht nur viele Einsätze geleitet, sondern hat auch dazu beigetragen, immer wieder Innovationen in die Feuerwehr zu bringen.
Die Truppmann 2 Ausbildung in der Feuerwehr Ilmenau ist maßgeblich wegen Stefans Arbeit zu dem geworden, was sie heute ist, und sucht seinesgleichen im Landkreis Lüneburg. Aber auch der Feuerwehrbedarfsplan, und andere Großprojekte profitierten von Ostermanns Beisein. Immer wieder war, und ist Stefan Ostermann bemüht, das Beste für die Feuerwehr Ilmenau zu erreichen, egal ob im Bereich Fahrzeugbeschaffung, Gerät oder Ausbildung.
Dabei wird seine Fairness, Objektivität und seine Fachkenntnisse stets geschätzt.

Auch fand bei dieser Veranstaltung die Amtsübergabe an Frido Kröger aus Embsen statt, welcher nun der neue stellvertretende Gemeindebrandmeister der Samtgemeindefeuerwehr Ilmenau ist.

Selbstverständlich wünschen wir dem Nachfolger von Stefan Ostermann immer ein glückliches Händchen für diese große Aufgabe, und der mit dieser verbunden Verantwortung!