Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Melbeck

komMelbeck. Ortsbrandmeister Stefan Ostermann begrüßte alle anwesenden aktiven Kameraden, und Gäste aus Politik und Verwaltung.

Getrübt wurde die Veranstaltung durch den hohen Verlust unserer Kameraden Willi Rotermund, der im Januar letzen Jahres verstarb und unserem Kassenwart Jürgen Bock, der Silvester 2013 von uns gegangen ist.

Wie gewohnt, schilderte unser Ortsbrandmeister, Stefan Ostermann sehr eindrucksvoll den Jahresrückblick 2013, der lebhaft mit Bildern auf der Leinwand begleitet wurde.

34 mal musste die Feuerwehr ausrücken. Davon waren 11 Brandeinsätze, 16 mal musste Hilfe geleistet und 7 Einsätze galten der Personenrettung.

128 Mitglieder kann unsere Feuerwehr verzeichnen. Davon sind 58 Kameraden aktiv, 14 Jugendliche in der Jugend- und 26 Kinder in der Kinderfeuerwehr. In Altersabteilung sind 30 Kameraden verzeichnet.

Neuzugänge in die Einsatzabteilung

• Norman Voigt
• Michael Gatzki
• Alexander Nüsse

und aus der Jugendfeuerwehr

• Alex Moldenhauer
• Jannis Hackbarth
• Knut Volkmann

Bestellungen

• Schriftwart:Jörg Brakebusch
• stellv. Kassenwart > Bernd Sabotta
• GruFü 1. Gruppe > Thomas Lienkamp
• stellv. GruFü > Bernd Uhlig
• GruFü 2. Gruppe > Christian Seibel
• stellv. GruFü > Sven Issmer
• GruFü 3. Gruppe > Jan Drewes
• stellv. GruFü > Stefan Reuber
• Jugendgruppenleiter > Cord Lade
• Jugengruppenleiterin > Sarah Moldenhauer
• Jugendwart > Rene Unger
• stellv. Jugendwartin > Michaela Moldenhauer
• Sicherheitsbeauftragter > Andre Salwik
• Kinderfeuerwehrbetreuer > Andre Salwik
• Kinderfeuerwehrbetreuerin > Nicole Salwik
• Kinderfeuerwehrbetreuerin > Tanja Schulz

Beförderungen

zur Oberfeuerwehrfrau
Inka Rienecker

zum Oberfeuerwehrmann
Dennis Lade
Tobias Tetzlaff
Jörg Brakebusch

zur Hauptfeuerwehrfrau
Olga Kussmitzki

zum Hauptfeuerwehrmann
Daniel Sabotta 

zur 1. Hauptfeuerwehrfrau
Natalie Drewes

zum 1. Hauptfeuerwehrmann
Daniel Knopf
Timo Uhlig

zum Löschmeister
Rene Unger

zum Oberlöschmeister
Jan Drewes
Klaus Kasten

Lobend erwähnt wurde auch die Wettbewerbsgruppe um ihren Gruppenführer Jan Drewes. Sie wurden u.a. Vizekreismeister und sind die 9. beste Wettkampfgruppe in Niedersachsen und damit die erfolgreichste im Landkreis Lüneburg.

Auch wurde das neue und bislang im Kreis einmalige Ausbildungskonzept vorgestellt, was auch bei Gemeindebrandmeister Uwe Hauschild großen Zuspruch fand. Danach soll es zukünftig nicht mehr die typischen Monatsübungen geben, sondern eine Quartalsausbildung mit zuvor festgelegten Schwerpunktthemen, die dann in den Gruppendiensten geübt und vertieft und dann am Ende eines jeden Quartals in Form einer Einsatzübung abgeschlossen werden.

Die Feuerwehr Ilmenau und damit verbunden natürlich die Ortswehr Melbeck kann auf ein technisch sehr gutes Equipment dank der Unterstützung durch die Kommune und auch dem Förderverein, zurückgreifen. 

So wurde neben vielen Kleinigkeiten eine neue Tragkraftspritze und eine Wärmebildkamera angeschafft.

Diese Wärmebildkamera ermöglicht es,die für das menschliche Auge undurchdringlichen Rauchgase zu sehen und die Hitzequellen sichtbar zu machen um diese dann gezielt bekämpfen zu können.

Ein Teil dieser aufgezeichneten Aufnahmen wurden auch der Kriminalpolizei zur Verfügung gestellt, die nach dem Brand in Lüneburg Am Stintmarkt bei der Brandursachenermittlung, ausgewertet worden sind. 

Nach dem offiziellen Ende konnte die Gelegenheit zu lockeren Gesprächsrunden zwischen Politik, Verwaltung und Feuerwehr wahrgenommen werden.

Der leckere Butterkuchen, der seit gedenken traditionell von Bäcker Hahn gestiftet wird, versüßte die folgenden Stunden.

Um die Feuerwehr Melbeck zu fördern und zu unterstützen können sie, liebe Melbecker Bürgerinnen und Bürger, Mitglied im Förderverein werden.

Nähere Informationen und ein Aufnahmeformular finden sie unter anderem im Internet: