10./11. Januar 2014 - 25. Wampexmarsch in Holland

kom.Melbeck. Zum 25.Jubiläum wollten sich unsere Freunde der holländischen Partnergemeinde Westerveld etwas ganz besonderes einfallen lassen.

Das haben sie auch geschafft. Unsere neunte Teilnahme an dieser „Wochenend Amphibien Expedition“, kurz WAMPEX-Marsch hatte es in sich.

Das bekamen auch unsere Debütanten, das erste Mal auch zwei Kameraden des Fördervereins, zu spüren.

Es war wohl der bisher schwerste Marsch, der bei den zu überwindenden Hindernissen, auch die letzten Kraftreserven forderte. Leider musste ein Teilnehmer von uns auch feststellen, dass das Wasser, in dem Kanal, der über ein darüber gespanntes Seil zu überwinden war, tiefer war, als man selbst groß ist. Immer wieder musste man im Laufe der Nacht feststellen, dass es in Holland sehr, sehr viel Wasser gibt.

Nach 34,5 Km und einer Laufzeit von 12 Stunden und 49 Minuten kam die „Oldiegruppe“ Ilmenau I als 46. Gruppe und Ilmenau II als 53. Gruppe von 90 gestarteten, nach einer Laufzeit von 12 Stunden und 51 Minuten, völlig erschöpft, aber total Happy ins Ziel.

Nächstes Jahr fahren wir zum zehnten Mal dort hin. Nicht nur der Nachtmarsch, sonder auch die Kameradschaft zu den extra aus Grabow (nahe Lublin an der ukrainischen Grenze) angereisten Feuerwehrkameraden sowie die äußerst herzliche Aufnahme und Bewirtung durch die holländischen Freunde, machen den WAMPEX-Marsch immer wieder zu einem schönen Erlebnis.

Wer mehr über den WAMPEX – Marsch erfahren und sich ein paar Bilder anschauen möchte, findet dies im Internet unter „www.wampexvledder.nl“.