22.06.2017
Hilfeleistungseinsätze FFw Ilmenau


Alarmierung: 22.06.2017 12:20 Uhr Einsatzende: 18:00 Uhr
Einsatzart: Hilfeleistung Stärke:
Einsatzort: Samtgemeinde Ilmenau; B4 richtung Grünhagen
 
Fahrzeuge:
Weitere Kräfte: Hubsteiger mit Fahrer, Polizei
Eingesetzt: Motorsägen, Besen, Traktor

Um 12:20 Uhr wurde die Kommunikationsgruppe Ilmenau alarmiert, um eine örtliche Einsatzleitung einzurichten. Kurz danach wurden die Feuerwehren der Samtgemeinde Ilmenau in Bereitschaft versetzt. Standort der Einsatzleitung und Sammelpunkt für die Fahrzeuge war das Feuerwehrhaus Melbeck.

Die Feuerwehr Melbeck hatte auf der B4 Richtung Melbeck viel zu tun. Auf der Höhe des Campingplatzes waren zwei Bäume umgestürzt. Ein Baum kam dabei so auf einen anderen Baum zu liegen, dass für die weitere Abarbeitung ein Hubwagen benötigt wurde und die B4 voll gesperrt bleiben musste. Bis der Hubwagen eintraf unterstützte die Wehr Melbeck im weiteren Verlauf der Straße in Richtung Bienenbüttel die Feuerwehren aus Uelzen; mehr als 15 Bäume lagen auf der B4. Die B4 war für rund 4 ½ Stunden gesperrt.

Auch die Straße zwischen Melbeck und Deutsch Evern war nicht mehr passierbar, auch hier wurde ein Hubwagen gebraucht, um den Sturmschaden zu räumen.

In Kolkhagen traf es die Feuerwehr selbst. Eine Birke kippte auf das Dach des Feuerwehrhauses.

Insgesamt 21 Einsatzstellen arbeiteten die Ortsfeuerwehren. Dabei ging es nicht immer um Bäume oder dicke Äste, die auf Straßen lagen. In Deutsch Evern drohten Bäume auf die Ilmenauschule zu stürzen, eine Gefahr die beseitigt wurde.

 

Nachdem alle Einsätze abgearbeitet waren, stellte um 18 Uhr auch die örtliche Einsatzleitung ihre Arbeit ein.