21.01.2018
Brandeinsatz - Melbeck / Siedlung Bahnhof


Alarmierung: 21.01.2018 14:23 Uhr Einsatzende: Uhr
Einsatzart: Brandeinsatz Stärke:
Einsatzort: Melbeck - Siedlung Bahnhof
 
Fahrzeuge:
Weitere Kräfte: DLK Südwache, Polizei, Rettungsdienst
Eingesetzt: 16x PA-Trupps, C- und B- Rohre, Drehleiter, Druckbelüfter

Die zum Kellerbrand alarmierten Wehren fanden vor Ort einen Brand im Obergeschoss eines Wohnhauses vor. Die erste Etage war im Vollbrand als die Feuerwehr unter Atemschutz in das Haus ging.

Ein Nachbar, aktives Mitglieder der Feuerwehr Melbeck, meldetet den Brand. Nachdem er festgestellt hatte, dass alle Bewohner das Haus verlassen hatten, versuchte er mit einem Feuerlöscher im ersten Stock den Brand zu löschen. Wovon er sofort abließ, da ein Zimmer schon im Vollbrand war.

Die eintreffenden Wehren mussten somit nur eine Brandbekämpfung durchführen. Zur Sicherheit wurde die Drehleiter der Südwache Lüneburg angefordert.

Unter Pressluftatmer (PA) bekämpfte die Feuerwehr den Brand; verhinderte eine Ausbreitung ins Erdgeschoß. Bald konnte mit Nachlöscharbeiten weitergemacht werden. Es wurde versucht, das Dach bei dieser Witterung heile zu lassen, aber weitere Glut- und Brandnester im Spitzbodenbereich wurden gesucht und abgelöscht.

Das Haus ist zur Zeit nicht bewohnbar und an die Polizei zur Ermittlung übergeben.