7. historischer Feuerwehrwettkampf

(JCS) Bereits zum siebten Mal wurde in Deutsch Evern der Traditionswettkampf ausgetragen. Bei wechselhaftem Wetter folgten 12 Gruppen der Einladung. In diesem Jahr konnte der Ortsbrandmeister Henning Bergmann insgesamt 3 Gruppen aus der Samtgemeinde Ilmenau begrüßen. Neben der Feuerwehr Melbeck, gingen auch erstmals die Feuerwehr Embsen und die Gruppe Heinsen an den Start. Unter dem starken Starterfeld konnte sich in diesem Jahr die Feuerwehr Barum (Landkreis Uelzen), mit einer Zeit 40,9 Sekunden, den Wanderpokal sichern. Der Vorjahressieger Rosche-Prielip belegten den 2. Platz, gefolgt von der Freiwilligen Feuerwehr Hohenbünstorf. Des Weiteren konnte in diesem Jahr die Feuerwehr Tätendorf-Eppensen, mit einer hervorragenden Zeit von 16,2 Sekunden, den Kuppelpokal mit nach Hause nehmen.

Ergebnisse:

     
Rang Gruppe Punkte
1. Barum (UE) 40,9
2. Rosche-Prielip 42,3
3. Hohenbünstorf 43,5
4. Eitzen 1 44,3
5. Deutsch Evern 45,0
6. Teyendorf-Göddenstedt 45,9
7. Dieksbeck 51,7
8. Hohenbostel 54,3
9. Melbeck 59,0
10. Embsen 64,2
11. Tätendorf-Eppensen 67,1
12. Heinsen 68,9