Einsatz der Freiwillige Feuerwehr Ilmenau zur Deichverteidugung im Landkreis Lüneburg

Ein erneutes „Jahrhunderthochwasser“ rollte auf den Landkreis Lüneburg zu. Daher entschied der Landrat Manfred Nahrstedt am Dienstag, den 04.05.2013, den Katastrophenvoralarm auszulösen. Einen Tag später wurde dieser erhöht. Somit galt im Landkreis Lüneburg Katastrophenalarm. Damit waren die Weichen für einen erneuten Einsatz, nach 2002 und 2006, an der Elbe gestellt. Um effektive Hilfe leisten zu können , wurde durch den Gemeindebrandmeister Uwe Hauschild zwei Gemeindezüge aufgestellt, die die Kräfte in der Samtgemeinde Scharnebeck, der Stadt Bleckede und im Amt Neuhaus/Elbe tatkräftig unterstützen sollten. Die Anforderung und der Einsatzort wurde durch technische Einsatzleitung (TEL) in der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) in Scharnebeck bestimmt. In der TEL laufen sämtliche Fäden der verschiedenen Einsatzabschnitte zusammen und eine geordnete Abarbeitung der Lage wird ermöglicht. Die Alarmierung der Züge erfolgte durch die Feuerwehreinsatzleitstelle mit digitalen Meldeempfängern und Sirenen.


Einsatztelegramm 04.06. – 14.06.2013:
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
04.06.2013    Alamierung: 18:21
Einsatzort:    Zug 1 und 2: Sandsackfüllplatz, Artlenburg (Samtgemeinde Scharnebeck)
Auftrag:     Füllen von Sandsäcken
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
05.05.2013    Alamierung: 13:21 Uhr
Einsatzort:     Zug1 und 2: Sandsackfüllplatz, Hohnstorf (Samtgemeinde Scharnebeck)
Auftrag:     Füllen von Sandsäcken
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
08.06.2013    Alamierung: 13:00 Uhr
Einsatzort:     Zug 1: Sandsackfüllplatz, Konau (Amt Neuhaus)
                       Zug 2: Sandsackfüllplatz, Pommau (Amt Neuhaus)
Auftrag:     Füllen von Sandsäcken
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
09.06.2013    Alarmierung: 10:08 Uhr
Einsatzort:     Zug1 und 2: Sandsackfüllplatz, Konau (Amt Neuhaus/Elbe)
Auftrag:     Füllen von Sandsäcken und aufkaden des Deiches
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
10.06.2013    Alarmierung: 9:43 Uhr
Einsatzort:    Zug1 und 2: Sandsackfüllplatz, Konau
Auftrag:    Füllen von Sandsäcken
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
12.06.2013    Alarmierung: 06:01 Uhr
Einsatzort:     Bereitstellungsraum Hittbergen (Samtgemeinde Scharnebeck)
Auftrag:    Schnelle Eingreifreserve bei Qalmwasser und Deichunterspülungen
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
13.06.2013    Alarmierung: 05:28 Uhr
Einsatzort:     Zug 1 und 2: Sandsackfüllplatz, Pommau (Amt Neuhaus/Elbe)
Auftrag:     Füllen von Sandsäcken
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
14.06.2013    Alamierung: 11:41 Uhr
Einsatzort:    Zug 1 und 2: Bitter (Amt Neuhaus/Elbe)
Auftrag:     Rückbau der Sandsäcke von der Deichkrone, um den Deich zu entlasten.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Zu beachten ist, dass die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Ilmenau ihren Dienst nicht nur in den Ortswehren versehen, sondern auch als :
-    Mitglied der TEL
-    Kommunikationsfunker (zur Unterstützung der TEL)
-    ABC-Zug (Aufbau einer Hygienestation im Zeltdorf Neuhaus/Elbe der Bundeswehr, des THW, der Feuerwehr und der DLRG)

Text und Bilder: Jan-Christian Simon, Ortsfeuerwehr Deutsch Evern