Fußballwettkampf in Kolkhagen

utje.Kolkhagen Ein Nachmittag mit Höchstspannung. 60 Minuten. Verlängerung! 9-Meter-Schießen!! Verlängerung des 9-Meter-Schießen!!! Gewonnen.

Der Nachmittag ging um 14.00 Uhr los. Das Zelt für den eventuellen Regen war aufgebaut. Der Getränkewagen, das Grillzelt und das Kuchenbuffet waren bereit.

Anpfiff! der ersten Spiele!

René Unger von der Ortsfeuerwehr Melbeck leitete die Spiele der Jugendfeuerwehren.

Die Jugendfeuerwehr Oerzen unterlag dieses Jahr den Jugendlichen aus Soderstorf und aus Barnstedt, sowie die Soderstorfer den Barnstedter unterlagen. Bemerkenswert waren die drei Jüngsten im Team der Jugendwehr Oerzen, zwei Mädchen und ein Junge. Sie stoppten und spielten die manchmal doppelt so großen Gegenspieler aus; sie nahmen keine Rücksicht bei Zweikämpfen und die Großen ärgerten sich. Prima! Es hat viel Freude gemacht ihnen zuzuschauen. Jede Gruppe erhielt am Ende einen Pokal. Und gewonnen hatten alle, denn der Erlös aus unserem Verkauf ging wie jedes Jahr den drei Jugendfeuerwehren zu Gute.

Das Spiel der Feuerwehrleute aus Oerzen und Kolkhagen war bis jetzt das Spannendste der letzten sechs Jahre. Unser „Gemeindeschiri“ Uwe Hauschild auch besser bekannt als Gemeindebrandmeister hat das Spiel mit viel Ruhe geleitet, trotz dass ihm so mancher Spieler sagte, was er pfeifen solle und was eigentlich nicht so wie ein Foul aussähe. Zwei Halbzeiten zu je 30 Minuten traten zwölf Feldspieler und hechteten zwei Torwarte nach dem Ball; am Ende stand es 2:2. Auch nach einer Verlängerung von zweimal 5 Minuten änderte sich das Ergebnis nicht. Also 9-Meter-Schießen, jede Mannschaft hatte drei Schuss. Wieder Unentschieden: 3:3. Nun Abwechseln 9-Meter-Schießen: Kolkhagen, Schuss, Tor! Oerzen, Schuss, Tor! Kolkhagen, Schuss, … Tor! Oerzen, Schuss, … leicht abgelenkt … Pfosten … Vorbei!  Vorbei auch das sechste Spiel zwischen den Ortsfeuerwehren Oerzen und Kolkhagen. Im 9-Meter-Schiessen gewinnt Kolkhagen 5:4 und nennt auch den zweiten Wanderpokal sein Eigen.

Der besondere Dank geht an den „Träna“ aus Kolkhagen. Dieter Prigge hält das ganze Jahr über eine Wiese bereit zum Spielen für die Jugend des Ortes und zum Trainieren für das Spiel. Hauptsächlich hat er den diesjährigen Nachmittag zugunsten unserer Feuerwehrjugend organisiert. Danke!

Der allgemeine Dank geht an alle Helfer, Kuchenspender, Spieler und Zuschauer! Bis nächstes Jahr in Oerzen!

Die glücklichen Gewinner um "Träna" Dieter Prigge.