dbl Marwitz unterstützt ehrenamtlich tätige Mitarbeiter

Zehn Mitarbeiter des Lüneburger Textilpfleger engagieren sich in ihrer Freizeit bei der Freiwilligen Feuerwehr. Für ihr ehrenamtliches Engagement erhalten sie für ihre Ortsfeuerwehr von ihrem Arbeitgeber je € 500,- als Spende.

dbl Marwitz, ein Familienbetrieb, der seine Verantwortung nicht nur bei seinen Mitarbeiter sondern auch in der Region sieht und dies als gesellschaftlich politische Verantwortung versteht. So ist es normal sich bei Projekten wie dem Trinkwasserwald oder den Tafeln im Landkreis Lüneburg als Sponsor zu betätigen. „Meine Familie hat dies schon immer gemacht. Meine Tante spendete immer wieder und machte nicht viele Worte darüber“, sagt Geschäftsführer Dirk Hischemöller. Er hofft jedoch, dass, wenn darüber gesprochen wird, andere sich diesem Beispiel anschließen; eben die ehrenamtliche Tätigkeit der Angestellten so wertzuschätzen. 

Die Ortsfeuerwehren verwenden die Spende zum größten Teil für ihre Kinder- und Jugendarbeit, denn Zeltlager gibt es jedes Jahr und dafür werden immer Feldbetten und Zelte gebraucht. Aber auch die Kameradschaft wird nicht zu kurz kommen, so werden Fahrten hiervon mitfinanziert, an denen die Feuerwehrleute und ihre Familien teilnehmen.

Die Spende geht an folgende Ortsfeuerwehren:

-          Samtgemeinde Ilmenau:

Barnstedt: Anke und Gaby Behlendorf

Deutsch Evern: Markus Reck, Rüdiger Hagemann, Manuel Schinkel

Kolkhagen: Matthias Hartmann

Melbeck: Michaela Moldenhauer

-          Samtgemeinde Scharnebeck:

Hittbergen: Thomas Adam

-          Samtgemeinde Dahlenburg:

Dahlenburg: Tobias Lotter

-          Stadt Bleckede:

Wendewisch: Barbara Foelske

 

Text und Bild

GemPw Ulrik Etzold

v.l.: Markus Reck, Rüdiger Hagemann, Manuel Schinkel, Barbara Foelske, Anke Behlendorf, Gabriele Behlendorf, Tobias Lotter, Geschäftsführer Dirk Hischemöller und Matthias Hartmann